Was gibts Neues?
Loading...
Vortrag: Leider musste ich feststellen dass mein ursprünglicher Artikel zum Thema - Produkttester werden - mehrfach in anderen Blogs "übernommen" wurde! Einige Wörter abzuändern reicht da leider nicht aus. An die werten Bloggerinnen: Da ihr doch selbst Produkttesterinnen seid, dürfte es euch doch gar nicht schwer fallen, einen eigenen thematisch passenden Artikel zu erstellen! Ich bitte darum zu beachten das dieser Leitfaden von mir im mühevoller Arbeit erstellt wurde und ich Content-Klau generell nicht dulde.

Kann ich bei Euch Produkttester werden? Wie und wo kann ich dann Produkttester werden? Wie viel Geld verdient man als Produkttester? Sind Testprodukte wirklich immer kostenlos? So, oder so ähnlich lauten viele Fragen die wir regelmäßig per Mail von unseren Lesern gestellt bekommen. Ich möchte euch ein wenig von meiner 3-jährigen Erfahrung als unabhängige „Produkttesterin“ berichten (oder doch eher Werbebotschafterin?) und hoffe euch so einige Fragen zum Thema beantworten zu können. Aus aktuellem Anlass möchte ich ausdrücklich erwähnen das wir-testen-und-berichten KEIN Produkttest-Portal ist.

Als so genannter Produkttester liefert man dem Unternehmen als „Otto-Normalverbraucher“ wichtige und hilfreiche Informationen dazu, wie diverse Produkte bei der gewünschten Zielgruppe ankommen. Neben der Angabe der persönlichen Überzeugung, teilt der Produkttester auch Interessen, Meinungen, Bedürfnisse sowie eventuelle Mängel mit. Zudem liefert ein Produkttester Verbesserungsvorschläge und begutachtet die Qualität, Benutzerfreundlichkeit und Handhabung. Hersteller bekommen so die Chance, Produkte weiterhin für den Endverbraucher zu optimieren. Des Weiteren ist es für das jeweilige Unternehmen eine kostengünstige Alternative um das Produkt zu bewerben.

Es ist nicht so das man sich irgendwo einmalig registriert und dann automatisch tolle neue Produkte zugesendet bekommt! Vorsicht bei solchen Versprechen. Für jede Aktion die euch gefällt, müsst ihr euch einzeln bewerben. In den meisten Fällen genügt es bei der Bewerbung allgemeine Daten wie z.B. Namen, Adresse, E-Mail und Interessen anzugeben. Außerdem sind seriöse Anbieter grundsätzlich KOSTENLOS. In seltenen Fällen muss man bei sehr hochwertigen Geräten ein Pfand hinterlegen, darauf komme ich noch zu sprechen.  

Empfehlungsmarketingplattformen wie Trnd, Empfehlerin, MiBaby, Go Feminin, Markenjury usw. werden von größeren Unternehmen beauftragt nach geeigneten Produkttestern zu suchen. Nach eurer Registrierung erhaltet ihr per Mail Bescheid sobald neue Testaktionen starten. Einige Hersteller starten ihre Testaufrufe in Eigenregie, entweder auf der Firmenwebsite oder deren Facebook-Fanpage.

Für unsere Leser listen wir mehrmals wöchentlich die neusten Produkttests auf:

Aktuelle Testausschreibungen von einzelnen Unternehmen  ↔  Auflistung seriöser Produkttest-Portale (Registrierung erforderlich)


Bewerbt ihr euch auf ein Produkt, wird anhand eurer Angaben (Alter, Familienstand, Interessensangabe, angegebene Motivation...) von einer Jury geprüft ob ihr zur geeigneten Zielgruppe gehört. Unter den potenziell infrage kommenden Testpersonen, werden die freie Testplätze oftmals auslost. Eure Aufgabe als Produkttester variiert je nach Teilnahmebedingung.

Beispiele der Rahmenbedingungen für Produkttester:

  • Produkt ausführlich über einen vorgegebenen Zeitraum testen und fotografisch sowie schriftlich dokumentieren
  • Feedback-Fragebogen ausfüllen (online oder postalisch)
  • Selbst verfasste Rezension auf dem eigenem Blog, in Foren oder ähnliches publizieren
  • Dreh eines Videos indem das Produkt vorgestellt wird
  • Bewertungen auf Amazon, Facebook oder ähnliches verfassen
  • Produktparty für dich und deine Freunde veranstalten
  • Werde Markenbotschafter und verteile Proben unter Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen

Eure EHRLICHE Meinung ist sehr wichtig!

Niemand wird benachteiligt wenn er etwas an einem Testprodukt zu bemängeln hat, man muss auch nichts beschönigen. Das ist weder Sinn und Zweck der Testaktion noch im Interesse der jeweiligen Firmen. Jedoch sollten Beurteilung, ob positiv oder negativ, stets fair und begründet sein.  

Bei der Vielfalt an Testproduktprodukten sind kaum Grenzen gesetzt. Während man Kosmetik, Hygieneartikel, Lebensmittel, Getränke, Süßwaren, Kleidung, Kinderspielzeug, Haushaltshelfer und Gartenartikel in der Regel behalten darf, gibt es auch Produkttests bei denen man das Testobjekt nach einem Testzeitraum wieder zurück senden muss. Vor dem Testantritt muss sicherheitshalber eine Kaution (ca. 40 % - 50 % der UVP) hinterlegt werden. Einige Beispiele: Mäh- und Saugroboter, Küchenmaschinen, Luftbefeuchter, Staubsauger, Fritteusen, Dampfbügeleisen.

Bei einigen Aktionen hat man, nach Ablauf des Testzeitraumes, die Möglichkeit das Testprodukt zum hinterlegten Pfandpreis zu erwerben. Außerdem macht man Betrügern, die ihre Testgeräte verkaufen statt zu testen, einen Strich durch die Rechnung.  

Gesucht werden größtenteils Tester aus folgenden Bereichen:

  • Dekorative Kosmetik, Hygiene- und Beautyprodukte
  • Lebensmittel, Getränke, Feinkost
  • Produkte für Kinder und Baby´s
  • Testleser
  • Werkzeug
  • Autozubehör / Testfahrer
  • Urlaubs- und Hoteltester *Vorsicht vor Betrügern*
  • Technik und Elektronikgeräte
  • Tierfutter und Tierzubehör
Eine Geldwerte Vergütung erhält man bei den oben genannten Beispielen übrigens NICHT. Bitte vertraut solchen Aussagen nur in Ausnahmefällen. Es gibt in der Tat diverse Marktforschungsinstitute die euch für eure Meinung bezahlen. Ich bin aber der festen Überzeugung das die Bezahlung in keinem Verhältnis zu der aufgebrachten Zeit steht.

Sollte ich etwas vergessen haben, kontaktiert mich einfach. Ich werde den Erfahrungsbericht gerne um eure Frage ergänzen und beantworten. 
Es ist nun einige Wochen her, dass wir von PATROS ein Testpäckchen mit dem neuen „PATROS für Grill und Ofen“ zum testen erhielten. Bevor wir ihn euch vorstellen, hatten wir uns vorgenommen eine kleine Grillparty mit Freunden zu veranstalten. Doch manchmal kommt eben alles anders. Entweder passte das Wetter nicht, zwischendurch war ich recht lange krank oder wir hatten andere Dinge erledigen. Da keine Lebensmittel ewig haltbar sind, haben wir uns dazu entschlossen den „PATROS für Grill und Ofen“ kurzerhand im Ofen zuzubereiten. Unser Testpäckchen enthielt folgende Produkte:

  • 2 x PATROS für Grill und Ofen – Paprika und Chili
  • 2 x PATROS für Grill und Ofen – Mediterrane Kräuter und Knoblauch
  • 1 x Rezeptbuch Sommersalate mit PATROS
  • 1 x PATROS Feta aus Schafsmilch
  • 1 x PATROS in Öl
Ich glaube nicht dass man das Rezeptbuch käuflich erwerben kann, was schade ist denn es ist richtig köstlich gestaltet und die Rezepte sind genau nach unserem Geschmack. Auf der Website von PATROS findet ihr allerdings jede Menge Rezepte.



NEU: PATROS für Grill und Ofen


Kommen wir nun Grillkäse. Es handelt sich dabei um marinierten Weißkäse, mit dabei ist eine kleine Alu-Schale. Die Zubereitung ist simpel, einfach den Käse in die mitgelieferte Aluschale umbetten, 10 Minuten in den Ofen, fertig!

Anders als bei normalem Käse der zerläuft, bleibt dieser vorwiegend fest in der Konsistenz, wird aber innen schön weich und cremig. Der Geschmack ist von beiden Sorten nicht schlecht. Die Sorte Paprika und Chili kam allerdings besser bei uns an. Zu unserer Überraschung ist diese überhaupt nicht scharf.

„PATROS für Grill und Ofen" ist sehr Geschmacks-intensiv und würzig! Genauso wie bei Anti-Pasti reicht ein kleines Stück als Beilage aus. Manchmal ist weniger eben mehr. Dabei dachten wir zunächst das die Schälchen recht klein sind.





Unser Fazit:


Insgesamt wird „PATROS für Grill und Ofen" für uns kein Ersatz für andere PATROS Produkte. Auch wenn er eigentlich recht gut schmeckt, bin ich mir nicht so recht sicher ob wir ihn nachkaufen werden. Bei Vegetariern wird „PATROS für Grill und Ofen“ ganz bestimmt sehr gut ankommen.

Facebook: PATROS Käse
Neulich wurden wir gefragt ob wir Lust hätten die Digitale Körper-Analysewaage Web Connect Analysis von Soehnle zu testen. Während mein Mann direkt Feuer und Flamme war, zweifelte ich ob ich wirklich so genau wissen möchte wie hoch der Körperanteil an Fett und Co. ist. Nachdem ich mir die Features der Körperwaage durchlas, wurde auch mein Interesse geweckt.

Eigenschaften der Körperwaage Web Connect

  • Hohe Tragkraft bis zu 150 kg
  • Große Trittfläche aus Sicherheitsglas
  • Beleuchtete LCD-Anzeige mit großen Ziffern
  • Maße:B 30,5 x T 30,5 x H 2,5 cm

Besonderheiten der Soehnle Web Connect Analysis

  • Automatische Übermittlung der Körperwerte (Gewicht, Körperfett-, Körperwasser- und Muskelanteil) an das kostenlose Soehnle Online-Fitnessportal my.soehnle.com
  • Mit PC, Tablet und Smartphone nutzbar
  • Ermittlung des BMI
  • Optimale Erfolgskontrolle durch Anzeige der Differenz zum Wunschgewicht
  • Automatische Erkennung von bis zu 8 Personen
Zunächst muss man die Connect-Box an seinen Router anschließen, die Waage überträgt über diesen die Daten ins Internet. Da wir unseren Router recht unauffällig verstaut haben, ist der zusätzliche Anschluss der kleinen Connect-Box nicht tragisch. Eine schönere Lösung wäre sicherlich ein in der Waage integriertes W-LAN Modul. Nun erstellt man pro Person einen Account im kostenlosen Fitnessportal My Soehnle. Hierauf werde ich gleich noch näher eingehen. Ohne die Internetnutzung ist es lediglich möglich sein Körpergewicht zu wiegen, mehr bekommt ihr auf der Waage nicht angezeigt. Der Wiegevorgang dauert nur wenige Sekunden. Durch das beleuchtete Display mit den großen Zahlen, ist es sehr einfach die Daten abzulesen.



Das kostenlose Fitnessportal My Soehnle


Um eine komplette Körperanalyse durchzuführen, stellt man sich barfuß auf die Plattform. Hierbei ist zu beachten das man darauf gerade und ruhig steht, ansonsten kann es zu verfälschten Ergebnissen kommen. Außerdem sollte man sich nirgendwo festhalten und am besten stets zur selben Tageszeit, auf einem festen Untergrund, wiegen.

Die ausführlichen Messergebnisse speichert die Waage in erstellten Onlineprofil. Diese lassen sich über eine Web-Oberfläche verwalten. Wir nutzen für unseren Test ausschließlich unseren Laptop. Das Portal finden wir sehr übersichtlich aber etwas ausbaufähig.

Eingeloggt in euer Nutzerprofil werden euch dort die letzten Ergebnisse von Gewicht, Körperfett-, Körperwasser-, Muskelanteil und BMI angezeigt. Außerdem werden all eure Messergebnisse in einem Diagramm aufgezeichnet und die Differenz zum Wunschgewicht angezeigt.

Einmal eingerichtet, überträgt die Körper-Analysewaage automatisch die Daten an das Fitnessportal. Eure Daten könnt ihr von überall aus abrufen. Stellt sich ein anderer Nutzer auf die Waage, erkennt sie dies und listet die Daten getrennt auf. Ihr könnt bis zu 8 verschiedene Nutzerprofile anlegen.

 Pierre´s erste Messung

Meine ersten Messungen

Was mir jedoch fehlt ist eine Auskunft darüber wie hoch diverse Werte sein dürfen/sollten! Wenn ich beispielsweise auf meinen Körperfettanteil oder den BMI Wert klicke, würde ich mich über eine Richtlinie freuen. Ich hab nämlich nen Schock bekommen als ich las ich habe 27 % Körperfett!

Um genaueres zu diesem Wert zu erfahren, musste ich unter „Häufig gestellte Fragen“ schauen. Hier findet man eine Übersichtsliste aus der ersichtlich wurde dass bei Frauen in meinem Alter ein Körperfettanteil von 22-31 % völlig normal ist. Durchatmen war angesagt...




Unser Fazit:

Insgesamt gefällt sowohl mir als auch meinem Mann die Körper-Analysewaage von Soehnle sehr gut! Zum aktuellen Preis von rund 108 € (Amazon) würde mein Mann sie jederzeit nachkaufen. Nachfolgend möchte ich euch noch einige pros und contras auflisten.

Zunächst einmal gefällt uns das Design der Waage sehr gut. Vor allem das beleuchtete Display mit den großen Zahlen kommt sehr gut an. Die Einrichtung sowie die Bedienung der Website und die Verwaltung der Daten, ist sehr einfach und übersichtlich. Die Messungen gehen flott, sind sehr genau und werden immer den richtigen Personen zugeordnet.

Vor dem Kauf ist zu beachten dass man ohne einen Router recht wenig mit dieser Körperwaage anfangen kann. Es wird lediglich das Körpergewicht angezeigt! Das Fitnessportal finden wir etwas verbesserungswürdig, bzw. fehlt mir hier eine Art Richtwert zur Orientierung. Außerdem wäre es schöner wenn die Waage bereits ein eingebautes W-LAN Modul hätte.

Website: Soehnle
Demo-Zugang: My.Soehnle
Unsere Wohnung haben wir, seit unserem Einzug vor einigen Jahren, Stück für Stück verändert. Die Neugestaltung unseres Badezimmers konntet ihr neulich erst mitverfolgen. Dieses mal ging es dem Flur an den Kragen. Eigentlich sollte das offene Schuhregal und die Hakenleiste nur eine Übergangslösung sein. Irgendwie gewöhnten wir uns leider schnell an den chaotischen Anblick und es geriet in Vergessenheit.

Was mir an Wayfair besonders gefällt


Neulich stieß ich auf den Onlineshop Wayfair. Kennt ihr den? Der Shop ist der Wahnsinn. Wenn ihr hier schaut, solltet ihr jede Menge Zeit mitbringen. Der Online-Möbelshop Wayfair hat es sich zur Mission gemacht, seinen Kunden alles für ihr Zuhause aus einer Hand anzubieten.

Meine Lieblingskategorie ist „Daily Sale“, hier werden verschiedene Produkte aufgelistet die für kurze Zeit bis zu 50 % reduziert sind. Ich musste mich schon stark zusammenreißen! Schließlich wollten wir endlich unseren Flur neu gestalten. Was glaubt ihr wie viele Garderoben es bei Wayfair gibt? Über 800! Hier gibt’s so viele schöne Sachen, da fällt einem die Wahl echt nicht leicht! Preislich ist für jeden etwas dabei.

Clever Furn 3-tlg. Garderobenset Torino*

Wir entschieden uns für das 3 tlg. Garderobenset Torino. Es handelt sich dabei um eine recht einfache, preisgünstige Garderobe die zu einem Preis von 89 € erhältlich ist. Der Versand war zudem kostenlos. Zu dem Preis hätten wir wohl nicht einmal eine Garderobe in einem der großen Möbelmärkte, die wir hier in der Stadt haben, erhalten. Vor allem wäre dort die Auswahl nicht halb so groß gewesen. Zusätzlich bestellten wir uns für 8,99 € ein 4er Set Kleiderbügel aus Edelstahl.

Produkteigenschaften:
  • Set besteht aus Glasspiegel, Schuhschrank, und Wandpaneel
  • Der Schuhschrank hat innen 2 Klappen mit einer jeweiligen Breite von 60cm
  • Schrank und Wandpaneel aus Spanplatte
  • erhältlich in den Farben: Kernbuche, Nussbaum, Nussbaum/weiß, weiß und schwarz/weiß
Gewicht & Maße:
  • Maße (Paneel): 141cm H x 34cm B x 30cm T
  • Maße (Schuhschrank): 77cm H x 60cm B x 17cm T
  • Maße (Spiegel): 34cm H x 60cm B x 2cm T

Unsere Bestellung traf nach wenigen Tagen bei uns ein. Bei dem Kaufpreis hatte ich schon ein wenig bange, denn wenn ich eins über die Jahre gelernt habe ist es das man für Qualität ein wenig mehr bezahlen muss. Der erste Eindruck nach dem Auspacken war schon mal in Ordnung. Eine Aufbauanleitung lag dabei, alle Schrauben waren vorhanden und es gab keine Transportschäden.

Der Aufbau des Paneels ging recht flott. Bei dem Schuhschrank hatten wir so unsere Problemchen. Die Aufbauanleitung ließ etwas zu wünschen übrig und es wurden 2 Löcher an einer falschen Stelle vorgebohrt, so sah es zumindest auf der Anleitung aus. Das war aber auch schon alles. Ich würde der Herstelleraussage „Hochwertig und erstklassige Verarbeitung“ zwar nicht zu 100 % zustimmen, doch zu dem Kaufpreis sind wir absolut zufrieden.

Hier mal ein Bild aus dem Shop /Quelle, Bildrechte: wayfair.de

So sieht die Garderobe bei uns aus



Unser Fazit:
Zu einem kleinen Preis konnten wir einen beachtlichen Unterschied in unserem Flur erzielen. Endlich hängen die Jacken nicht mehr kreuz und quer an der Wand. Auch die Schuhe konnten wir verschwinden lassen. Ich mochte es noch nie wenn alles direkt sichtbar ist. Nun hat man ein ordentliches und geradliniges Bild, sobald man den Flur betritt! Das beste ist das wir nun endlich die kleine Nische auf der gegenüberliegenden Seite nutzen konnten.

Den Online-Möbelshop Wayfair können wir aufgrund seines riesigen Angebots absolut weiter empfehlen. Da Artikel aus allen Preisklassen und Einrichtungsstilen dabei sind, ist hier wirklich für jeden etwas dabei!

Website: Wayfair
Facebook: Wayfair
*Link zur Garderobenübersicht

Diese Produkte wurden uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.
Ich denke heutzutage müsste jeder Blogger wissen dass der geführte Blog ein ordentliches Impressum aufweisen muss. Das Datenschutzrecht § 13 des TMG schreibt außerdem vor, dass Nutzer darüber informiert werden müssen welche Daten gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung sollte, wie das Impressum, einfach erkennbar und schnell erreichbar sein.

In letzter Zeit ist mir vermehrt aufgefallen das Blogbetreiber diese nur veraltet, nicht vollständig, oder sogar überhaupt nicht aufgeführt haben. Ich selbst bin nicht vom Fach und möchte euch lediglich ein wenig zur Seite stehen damit auch ihr eine rechtssichere und abmahnsichere Internetseite betreibt. (Folgende Punkte dienen lediglich zur Veranschaulichung)


Allgemeines:

  1. Links zu Webseiten anderer Anbieter
  2. Newsletter und RSS Abo
  3. Kommentarfunktion
  4. Datenübermittlung durch Kontaktformular

Einsatz von Fremdanbietern:

  1. Google Analytics, Facebook-Plugins, Google Analytics, Google +1, Twitter, Linkedin, XING, PIWIK, Pinterest usw.
  2. Speichert ihr Cookies?
  3. Kann man sich bei euch registrieren?

Affiliate und Co.:

  1. Google Adsense
  2. Google Adwords
  3. Amazon-Partnerprogramm
Die oben genannten Punkte dienen lediglich als BEISPIEL. Was genau ihr aufführen müsst, erfahrt ihr auf den unten genannten Seiten. Ich habe euch dazu 3 kostenlose Datenschutzgeneratoren aufgelistet. Diese könnt ihr ganz nach Bedarf anpassen.

Datenschutzmuster von Rechtsanwalt Schwenke (Podcast zum Thema Datenschutzerklärung)
Datenschutzmuster von E-Recht24 (Als Mitglied auch für Onlineshops und Händler)
Datenschutzmuster von Ratgeberrecht (auch in englischer Sprache)
In einem Punkt sollten wir uns alle einig sein, Kinder sollten grundsätzlich einen Helm tragen! Oft fahren Kinder noch sehr unsicher und es kommt schnell zu einem Sturz. Wir durften uns vor kurzem einen schicken Kinder-Fahrradhelm von Nutcase aussuchen. Für groß und klein findet man dort eine tolle Auswahl an Helmen für Fahrradfahrer, Skater, Motorradhelme, Wassersporthelme und auch Helme für den Wintersport.

An dieser Stelle ist zu erwähnen das wir den Helm lediglich „vorstellen“ können. Den eigentlichen Sicherheitsaspekt konnten wir (ein Glück) nicht testen. In unserem Erfahrungsbericht gehen deshalb nur auf die Punkte Tragekomfort und Verarbeitung ein.

Wichtig beim Kauf eines Fahrradhelms



Achtet darauf das er ein gültiges Prüfsiegel hat (CE-Siegel/Normsiegel). Selbstverständlich sollte die Größe genau ausgemessen werden, ist er zu groß kann er beim Sturz verrutschen und die Erschütterungen werden nicht ausreichend gedämpft.

Ist ein Fahrradhelm zu klein kann er zu Quetschungen führen. Verschlüsse sollten schnell einrasten und festsitzen. In den wärmeren Monaten ist außerdem eine gute Belüftung wichtig, grade kleinere Kinder fangen sehr schnell an zu schwitzen.



Fahrradhelm von Nutcase

Unsere Erfahrung mit dem Kinder-Fahrradhelm von Nutcase (Preis: 69,90 €)



Die Verarbeitung ist hervorragend, soweit ich das beurteilen kann. Besonders praktisch finden wir den Magnetverschluss, dieser klickt so gut wie von alleine ein. Auch die Riemen sind nicht scharfkantig. Es werden zusätzliche Schaumstoffpolsterungen mitgesendet welche mit einem Stoff überzogen sind.

Die Passform des Helms lässt sich bequem über die Riemen und den Drehknopf einstellen. Somit ist die Sicherheit entsprechend hoch. Außerdem ist die Durchlüftung durch die großen Belüftungslöcher sehr gut. Insgesamt würde ich behaupten das der Tragekomfort sehr gut ist.

Gestern waren wir spontan Leonies Großonkel besuchen. Wie gut das wir ihren Helm mit hatten, so konnte sie gleich noch eine Runde auf seinem Pferd reiten. Leider habe ich versehentlich die Fotos gelöscht auf denen man Leonie beim Fahrrad fahren sehen konnte. Aber glaubt mir, sie trägt ihren neuen schicken Helm voller Stolz.



Fahrradhelm Produkttest


Little Nutty Watermelon Fahrradhelm von Nutcase überzeugt durch



  • Tolles Design
  • Sehr gut verarbeitet (sauber verarbeitete Kanten, keine Klebereste)
  • Stabile, langlebige ABS-Hartschale
  • EPS-Schaum innen für einen hohen Aufprallschutz
  • Drehradverstellsystem für einen perfekten Sitz
  • Luftzirkulation durch Belüftung vorne, seitlich und hinten
  • Weicher, hautfreundlicher Textil-Kinnriemen und Magnetverschluss mit Hautklemmschutz
  • Sonnen-/Regenvisier zum Aufstecken

Unser Fazit:
Die Helme von Nutcase fallen nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Design auf. Sie überzeugen außerdem durch hochwertige Verarbeitung und guten Tragekomfort. Ich bin überzeugt dass selbst Helmmuffel interessiert sein werden, wenn sie erst einmal die verschiedenen Helme von Nutcase sehen. Selbstverständlich findet ihr bei Nutcase auch schlichtere unauffälligere Modelle.

Website: Nutcase
Facebook: Nutcase

Das Produkt wurde uns kostenfrei für einen Produkttest zur Verfügung gestellt
Wenn ihr Wert auf hochwertige, biologische Lebensmittel legt oder auf der Suche nach veganen, glutenfreien, oder laktosefreien Produkte seid, dann werdet ihr im Onlineshop Die-Kulinaristen.de fündig. Sie legen Wert auf unverfälschten Genuss und auf ehrliche Produkte die aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

Außerdem enthalten die Produkte keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe und auch keine künstlichen Bindemittel. Uns wurde ein köstliches Produktpaket zugeschickt, das wir euch heute vorstellen möchten.


3 x Premium Bio-Bandnudeln Preis: 5,99 € (einzeln á 2,29 €)

  • Laktosefreie Bio-Paprikanudeln (96% Hartweizengrieß, 4% Paprika)
  • Laktosefreie Bio- Basilikumnudeln (96% Bio-Hartweizengrieß, 4% Bio-Basilikum)
  • Laktosefreie Bio-Spinatnudeln (96% Hartweizengrieß, 4% Spinat)
Die handgemachten Bio-Bandnudeln werden in eigener Manufaktur in der Region produziert. Dabei werden die Nudeln behutsam nach traditionellem Walzverfahren von Hand gearbeitet. Bei der schonenden Herstellung werden ausschließlich hochwertige Rohstoffe verwendet.

Die Teigware wird kalt ausgewalzt, die frischen Zutaten (Spinat, Paprika oder Basilikum) zugefügt und anschließend aufwändig per Hand geschnitten. Durch das schonende Verfahren bleiben die Nährstoffe erhalten. Die Premiumnudeln werden bei max. 42° C. über zwei Tage schonend getrocknet und von Hand verpackt.

Geschmacklich kamen die Nudeln sehr gut an. Besonders die Paprikanudeln rundeten den Geschmack der Bolognese perfekt ab. Leider verpassten wir bei den ersten beiden Kochversuchen den richtigen Zeitpunkt um die Nudeln al dente servieren zu können. Sie wurden ein wenig labberig und nicht so schön bissfest wie wir es gewohnt sind. Ich gehe aber fest davon aus dass es einfach an der Zubereitung lag.




Bio-Akazienhonig mit Vanille oder Ananas Preis: 250 ml 4,99 €

  • Bio-Akazienhonig, 0,2% Bio- Vanille
  • Bio-Akazienhonig, 3 % Bio-Ananas
Hier ist jeder Tropfen ein Genuss! Die Bio-Honige sind liebevoll abgefüllte und geschmackliche Unikate, die speziell nach den Rezepten von „Die-Kulinaristen“ angerührt werden. Alleine die wunderbar klare goldgelbe Farbe des Akazienhonigs sah so köstlich aus, das es nicht lange dauerte bis wir sie probierten.

Bereits beim öffnen der Deckel strömte ein herrlicher Honigduft in unsere Nasen. Die Sorte Ananas kam vor allem optisch sehr gut an. Der milde Akazienhonig ist genau nach unserem Geschmack. Diese Sorte macht sich gut um Speisen wie Pfannkuchen zu süßen, vor allem weil man mit Akazienhonig nicht sofort übersüßt.

Einen nie zuvor wahrgenommen Duft bescherte uns der Bio-Akazienhonig welcher mit Vanille verfeinert ist. Glaubt mir, man ist kurz davor sich einen Löffel zu schnappen und ihn pur zu verzehren!




Unser Fazit:
Die-Kulinaristen bieten Bio vom feinsten! Hier schmeckt man das die Produkte noch mit viel Liebe und guten Zutaten hergestellt werden. Neben diversen Bio-Honigsorten und verschiedenen Bio-Nudeln, findet ihr im Onlineshop auch kaltgepresste Bio-Öle und Bio-Rohkostprodukte. Neben dem ausgezeichneten Geschmack der Produkte gefällt uns vor allem der übersichtliche und optisch ansprechend gestaltete Onlineshop. Die Produktpräsentation ist genau nach unserem Geschmack und regt zum Kauf an. Schaut mal vorbei, es lohnt sich.

Facebook: Die-Kulinaristen

Diese Produkte wurden uns kostenfrei für einen Produkttest zur Verfügung gestellt
Seit über 3 Wochen habe ich mit einer recht harmlosen Erkältung zu kämpfen. Immer wenn es mir grade etwas besser ging, kam sie doppelt so stark zurück. Wie gut das ich seit letztem Wochenende wenigstens meinen Geschmacks- und Geruchssinn zurück habe, wie sonst hätte ich den Geschmacksknüller BABO blue verkosten sollen?

BABO blue – erfrischend anders



Was haben wir in Deutschland nicht alles für Biersorten, Helles, Dunkles, Weizen, Starkbier, Kölsch, Alt, Schwarzbier, Pils, Lager und und und. Doch nun gibt es eine Neuheit am Biermixgetränke-Markt, die im ersten Moment sehr ungewöhnlich aussieht – blaues Bier!

BABO blue ist ein Biermischgetränk aus 60 Prozent Bier und 40 Prozent Limonade. Das Bier ist nach Kölner Brauereiart gebraut und sehr leicht im Geschmack. Damit der Geschmack auch zur Farbe passt, wählte man ein Aroma von dunklen, „blauen“ Beeren wie Brombeere, Heidelbeere und Schwarze Johannisbeere. Ein starkes Trio!


Wer kam auf die Idee ?


Die Erfinder des ersten blauen Bieres der Welt sind Hans-Kaspar, Robin, Josef, Ludwig und Patrick. Ein junges von fünf Studenten der Studienfakultät Brau- und Lebensmitteltechnologie an der TU München-Weihenstephan. Die Idee zum BABO blue wurde im November 2013 geboren, mittlerweile haben sie sogar den Innovations-Wettbewerb für Getränke und Lebensmittel (IGL) gewonnen!

Wie schmeckt BABO blue?


Da es einen moderaten Alkoholgehalt von 2,9 % hat und nach Kölner Brauereiart gebraut wurde, es sehr mild im Geschmack. Den eigentlichen Bier-Geschmack schmeckt man eher unterschwellig, in erster Linie schmeckt BABO blue frisch und fruchtig. Wir haben BABO blue mehrere Freunde probieren lassen.

Die Reaktionen waren Größtenteils sehr positiv, es schmeckt überraschend anders. Manch einer sagte es erinnert geschmacklich an blaues Wassereis, was aber auch einfach an der blauen Farbe liegen könnte. Am besten kam BABO blue bei den Mädels an.

Es ist eine tolle Alternative zum Radler. Auch den Männern mundete es, doch für Sie ist es eher eine leckere Limonade. Anschließend teilten wir die Flaschen unter unseren Freunden auf, was blieb war die kräftig blaue Zunge.


Unser Fazit:
Wir finden BABO blue spritzig und erfrischend! Es ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Mischgetränken und wird ganz bestimmt, vor allem bei der jüngeren Generation, gut ankommen. Das Wir-testen-und-berichten Team bedankt sich ganz herzlich für die leckere Verkostungsaktion und drückt die Daumen das wir euer Getränk schon bald in vielen Geschäften entdecken können!

Website: BABO blue
Facebook: BABO blue

Die Produkte wurden uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt
Ich wollte schon immer mal ins SEA LIFE Oberhausen, leider kam mir stets zu Ohren das die Erwartungen bei weitem nicht erfüllt wurden. Auch mein Mann bestätigte mir, dass er damals binnen kürzester Zeit durch das Aquarium lief und dafür eine Ewigkeit - draußen - warten musste. Bei einem Eintrittspreis von 19,95 € (vor Ort) klingt das weniger verlockend.

Da wir dieses Jahr die RUHR.TOPCARD besitzen, mit der man einmaligen freien Eintritt in SEA LIFE hat,, ließen wir uns einen Besuch nicht nehmen. Lediglich für Leonie mussten wir ein Ticket erwerben. Für Kinder unter 3 Jahren zahlt man keinen Eintritt, ABER ich finde es ärgerlich dass man für Kinder ab 3 Jahren bereits den gleichen Preis wie für eine Erwachsene Person bezahlt!

Mit dem Hintergedanken dass man knapp 1 Stunde braucht um sich alles in Ruhe anzuschauen, empfand ich knapp 20 € Eintrittspreis überzogen.

Also buchten wir ein Online-Ticket für Leonie, dies hat des Vorteil das man einige € sparen kann. Bei diesen Tickets ist man allerdings an eine bestimmte Zeit gebunden, die man sich vorher ausgesucht hat. Wir kauften ein Ticket für Samstag zwischen 10 – 15 Uhr und zahlten dafür 15,95 €.


Wir trafen um ca. 11.30 Uhr ein, zu unserer Verwunderung war es bereits im Parkhaus des Centro Oberhausen verhältnismäßig leer. Am SEA LIFE angekommen, freute ich mich sehr das wir nur. ca. 20 Minuten draußen standen bis wir hineingelassen wurden.

Damit man alle Fische zu sehen bekommt und den Besuch im Aquarium richtig genießen kann, dürfen jeweils 30 Personen in Abständen von wenigen Minuten den Rundgang des Aquariums betreten.

Dies finde ich recht gut gelöst, nur nicht dass man draußen warten muss. Auch wenn draußen große Schirme stehen, kann es bei Regen und Kälte schon recht unangenehm werden.


Wie man mich noch vor dem Eintritt verärgern kann!


Nach der kurzen Wartezeit öffnete uns eine Mitarbeiterin die Tür und lies uns passieren. Wenige Sekunden später bat Sie uns dass wir uns für das Foto neben den Piraten stellen. Wir waren ganz baff und machten was Sie sagte.

Jetzt mal ehrlich, wir kommen grade durch die Tür und sollen posieren, und freundlich lächeln. GEHTS NOCH?

Der Preis für das gestellte Freudenfoto lag glaube ich bei 8 €, wir spielten sogar mit dem Gedanken es zu kaufen! Da man sich lediglich wenige Sekunden Zeit nahm um uns zu fotografieren, sah es einfach grottenschlecht aus. Genervt ging es zur Kasse wo wir nun unsere RUHR.TOPCARD´s und Leonie´s Online-Ticket vorzeigten.

Wir erhielten Gutscheinheftchen und Co. und waren froh nun endlich den ersten Raum betreten zu dürfen. Dieser ist übrigens nichts für Leute mit Platzangst, ich finde es gar nicht lustig plötzlich mit mehreren Menschen für mehrere Minuten in einem verschlossenen Raum zu stehen.


Wir durchquerten die leider recht engen Gänge und waren begeistert von der hübschen liebevollen Aufmachung. Hier sieht man nirgendwo kahle Becken, die Fische werden in ihren natürlichen Lebensräumen gezeigt. An vielen Stellen stehen Besucherbetreuer Frage und Antwort bereit und erzählen interessante Informationen zu den Unterwasserbewohnern.

Die Beleuchtung sorgte für eine tolle Atmosphäre!

Wir sahen Haie, Rochen, Seepferdchen, Meeres-Schildkröten, Quallen, und viele verschiedene Seesterne. Sogar ein Berührungsbecken gibt es dort. Hier kann man Anemonen, Seesterne und Krabben hautnah erleben. Auch einen tollen „Glas-Tunnel“ gibt es dort, stellt euch den jetzt nicht zu groß vor. Es ist sicherlich ganz toll sich zu fühlen wie auf dem Meeresgrund, doch es waren eindeutig zu viele kreischende Kinder gleichzeitig dort, wenn überforderte Eltern dann noch mitmachen um gehört zu werden, suche ich lieber das Weite! Sorry aber ich bekomme Kopfschmerzen davon, erst recht in einem schmalen Glastunnel!

Was mir außerdem ziemlich gegen den Strich ging, war die ständige Anspielerei auf das Legoland Discovery. In vielen Becken war „ganz unauffällig“ immer mal ein Bauklotz oder eine Lego-Figur, welche stets daran erinnerte das sich das Legoland Discovery direkt in der Nähe befindet!

So etwas mag ich gar nicht, auch nicht das man lediglich die Chance hat das SEA LIFE zu verlassen indem man durch einen Souvenirshop läuft. Trotzdem hat uns der Ausflug sehr gefallen.


SEA LIFE Oberhausen - Nicht schlecht aber viel zu teuer!


Insgesamt ist SEA LIFE besser als gedacht, ein toller Ausflugstipp für einen verregneten Tag. Wir haben uns bei unserem Durchgang Zeit gelassen und insgesamt knapp 1 ½ Stunden (ohne Essen) gebraucht.

Die Aufmachung und die Atmosphäre waren toll. Wenn wir im Normalfall für uns 3 knapp 60 € an der Tageskasse gezahlt hätten, wäre ich allerdings weniger erfreut gewesen! Auch wenn ich nun weiß das sich SEA LIFE aktiv am Umweltschutz und die Rettung, Aufzucht und Umsiedlung verschiedener Tierarten kümmert.

Einmalig freier Eintritt ins SEA LIFE Oberhausen

Ich kann euch also immer noch sehr die RUHR.TOPCARD empfehlen, mit der ihr einmaligen freien Eintritt habt! Zur Erinnerung, sie kostet für Erwachsene 49,90 € und ihr habt ganzjährig einmaligen kostenlosen Eintritt in über 90 Zoos, Museen, Freizeitbädern, Schifffahrten uvm.

Unsere Ausflüge mit der RUHR.TOPCARD ← Klick

Website: RUHR.TOPCARD
Wer so oft über Süßigkeiten, Snacks und andere Leckereien schreibt, sollte hin und wieder das Thema Zahnpflege ansprechen, oder nicht? Mir persönlich ist das Thema Mundhygiene sehr wichtig.

Bei meiner täglichen Zahnpflegeroutine nutze ich keine Hightech-Zahnbürste, sondern einige andere kleine Helferlein, mit denen die Zahnreinigung ganz einfach und sehr gründlich ist. Im Onlineshop Dentorado habe ich einige Produkte bestellt die ich (zumindest ähnlich) gerne benutze.
Über Dentorado.de: Dentorado ist einer der größten Vertreiber im deutschsprachigen Internet für Zahn- und Mundhygieneartikel. Hier findet ihr ein umfangreiches Sortiment an Zahnpflegeprodukten aller namhaften Hersteller. In den Kategorien Zahnbürsten, Zahncreme, Zahnzwischenräume und Mundspülung kann man sich einen ersten Überblick über das reichhaltige Sortiment verschaffen und gezielt die einzelnen Artikel ansteuern. Alternativ kann man sich direkt die Produkte der bevorzugten Marke anzeigen lassen.


Interprox und TePe Interdentalbürsten Preis: je 6 Stück á 3,99 €

Für gewöhnlich nutze ich eine 08/15 Handzahnbürste, ich habe zwar auch eine elektrische, doch die nutze ich nur ab und zu wenn mir danach ist. Eine normale Zahnbürste reinigt allerdings nur ungenügend. Oft bleibt Plaque zurück, was oftmals die Ursache von Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch ist.

Die meisten greifen für die Zahnzwischenräume zur Zahnseide, doch die kann wegen der Zahnanatomie nicht vollständig reinigen! Ich nutze seit einigen Jahren, auf Empfehlung meines Zahnarztes, diese kleinen Zahnzwischenraumbürsten die aussehen wie kleine Flaschenbürsten. Sie reinigen wirksam und einfach den gefährdeten Zahnzwischenraum und schützen so vor Zahnfleischentzündungen, Karies und schlechtem Atem.

Ich kannte beide Modelle bereits vor dem Test, jedoch kam ich in direkten Vergleich zu einem interessanten Ergebnis. Obwohl ich bei beiden fast die gleiche Größe auswählte, unterscheiden sie sich bei der Nutzung mehr als Gedacht. Vorteil an der Interprox ist der griffige Stiel. TePe hat diesen nicht, zumindest nicht bei den Modellen die ich kenne.

Es stellte sich aber schnell heraus das die TePe das Reinigen wesentlich angenehmer gestaltet. Der Draht soll bei beiden gleich dick sein aber es fühlt sich viel angenehmer mit dem Bürstchen von TePe an.

Jordan Interbrush Einbüschelbürste Preis: 2,99 €

Kennt ihr Einbüschelzahnbürsten? Hört sich irgendwie lustig an, doch der Name macht Sinn. Sie bestehen nämlich nur aus einem Büschel Borsten. Dank des langen Stiels kommt man wunderbar an schwer zugängliche Stellen. Ich nutze sie um meinen Weisheitszahn, der leider recht schief ist, gründlich zu reinigen.

Laut Hersteller eignen sich Einbüschelbürsten auch zur Reinigung von Brücken, Implantaten, Kronen und Zahnspangen. Für meinen Test wählte ich die Einbüschelbürsten von Jordan. Für gewöhnlich nutze ich Produkte von TePe.

Im direkten Vergleich gefällt mir meine neue Alternative leider weniger. Ich finde die Borsten sind viel zu lang, da sie sich bei der Nutzung zur Seite biegen. Um das zu verhindern, habe ich die Borsten einfach um die Hälfte gekürzt. Jetzt kann man mehr Druck ausüben und sie reinigt den Zahnfleischrand sehr gut, allerdings fühlt sie sich nicht mehr so gut an.

Vorteilhaft finde ich die kleine Abdeckkappe die hier dabei ist.


TePe Interdental Gel 20ml Preis: 20 ml 4,99 €

Sowohl für die Interdentalbürsten als auch für die Einbüschelbürste nutze ich zur Ergänzung ein spezielles Interdental-Gel. Dies sorgt für eine optimale Reinigung und versorgt den Zahnschmelz zusätzlich mit Fluoriden. Der Geschmack ist mild-minzig, den Mund muss man anschließend nicht ausspülen.

Meridol Halitosis Zungenreiniger Preis: 2,99 €

Mir ist die Reinigung der Zunge sehr wichtig, es gibt mir ein gutes Gefühl auch meine Zunge von bakteriellen Belägen zu befreien. Allerdings glaube ich wir kommen hier an den Punkt an dem viele sicherlich sagen „Das ist nicht für mich, da wird mir schlecht von“, stimmt´s?

Kann ich gut verstehen, ich habe schon mehrere Modelle ausprobiert und kann euch den Zungenreiniger von Meridol sehr empfehlen. Warum er besser ist? Dadurch das er schön flach ist und die Lamellen und Noppen aus weichem Gummi bestehen, löst er keinen typischen Würgereflex aus. Zumindest nicht bei mir.


The Rockabilly Kids Kinderzahnbürste 3-7 Jahre Preis: 8,99 €

Auch unserer Kleinen haben wir bereits früh vermittelt das Zähne putzen kein notwendiges Übel, sondern etwas tolles ist das Spaß machen kann und sich gut anfühlt. Natürlich hilft man bei den kleinen Mäusen noch mit kleinen Spielereien nach. Wir entschieden uns für die Rockabilly Kids Zahnbürste.

Was sie so besonders macht? Sie steht laut Hersteller immer aufrecht und kann nicht umfallen. Dadurch liegt die Kinderzahnbürste nicht einfach auf dem Waschbecken, wo Keime an den Bürstenkopf kommen könnten. Die Rockabilly Kids Kinderzahnbürste ist eine Wechselkopf Zahnbürste, im Set sind 4 Wechselköpfe enthalten. 


Leider kann ich den ergonomischen Handgriff eher weniger bestätigen, zumindest nicht für Kinder im Alter von 3 ½ Jahren. Dazu kommt das der Bürstenkopf viel zu kein ist. Gewöhnliche Kinderzahnbürsten reinigen da erheblich besser.

Auch das die Zahnbürste nicht umkippt können wir nicht bestätigen, es sei denn man stellt sie auf eine sehr grade, nicht rutschige, trockene Fläche. Das Design ist niedlich und die Spielerei ganz nett, jedoch gibt es bessere Kinderzahnbürsten.


Unser Fazit:
Mir gefallen zwar nicht alle Produkte, doch den Onlineshop finde ich große klasse. Dentorado bietet eine wahnsinnig gute Auswahl an Zahnpflegeprodukten, so dass jeder etwas passendes für sich findet.

Website: Dentorado
Facebook: Dentorado

Diese Produkte wurden uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt